03.04.2018

Online-Befragung zum Einzelhandelskonzept


Online-Befragung zum Einzelhandelskonzept

Die Online-Befragung ist beendet. Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

 

Die Stadt Emden lässt das städtische Einzelhandelskonzept fortschreiben. Neben der Einbindung von Expertinnen und Experten kommt der Meinung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Besucherinnen und Besucher der Stadt Emden eine erhebliche Bedeutung Emden zu.

Nutzen Sie die Möglichkeit sich über die Online-Befragung aktiv in den Prozess einzubringen. Die Befragung ist in der Zeit vom 3. April bis zum 21. April 2018 zugänglich.

Hier gelangen Sie zur Online-Befragung.

Es werden einige Fragen zum individuellen Einkaufs- und Versorgungsverhalten gestellt. Dabei geht es unter anderem um die Rolle Emdens als Einkaufsstandort allgemein, wie auch die Zufriedenheit mit dem Wochenmarkt. Auch werden persönliche Einschätzungen zu Stärken, Schwächen und für Verbesserungsvorschläge bezogen auf die Emder Innenstadt erfragt.

Die Stadt Emden und die CIMA bedanken sich bereits jetzt für die Teilnahme.

Zum Hintergrund:
Das vorhandene Einzelhandelskonzept der Stadt Emden ist mittlerweile 10 Jahre alt und bedarf der Überarbeitung. Denn an vielen Standorten im Stadtgebiet haben sich Veränderungen ergeben oder es sind neue Standorte hinzugetreten. Auch im Bereich der Innenstadt gibt es durch die absehbaren Entwicklungen auf dem Kaufhallenareal neue Impulse und im Stadtteil Port Arthur/Transvaal eröffnen sich durch den Erwerb des Ültje-Geländes und durch die Aufnahme in ein Sanierungsprogramm neue Chancen.

Durch die 2017 in Kraft getretene Änderung des Landes-Raumordnungsprogramms (LROP) besteht zudem die Notwendigkeit, zukünftige Entwicklungen der Versorgungsstrukturen des Einzelhandels an das neue LROP anzupassen. Da sich die vorhandene Systematik des Einzelhandelskonzepts bewährt hat, soll das Konzept durch die CIMA fortgeschrieben werden. 

Ansprechpartnerin im Fachdienst Stadtplanung: 
Melanie Roos
stadtplanung(at)emden.de
Hier finden Sie die Kontaktdaten FD Stadtplanung