02.07.2018

Seniorenwegweiser mit Notfallkarte


Seniorenwegweiser mit Notfallkarte

Seniorenwegweiser mit Notfallkarte

Der Seniorenwegweiser der Stadt Emden wurde erneut überarbeitet und aktualisiert. Die 8. Auflage wurde mit einer Stückzahl von 5000 Exemplaren gedruckt und an zahlreiche Emder Institutionen verteilt. Hierzu gehören unter anderem Ärzte, kirchliche Einrichtungen, die Emder Alten- und Pflegeheime, die Informationsschalter der Verwaltungsgebäude Frickensteinplatz, Maria-Wilts-Straße und im Gesundheitsamt.

Der Anteil der Menschen über 65 steigt auch in Emden stetig an. Diese demografische Entwicklung hat die Stadt Emden vor vielen Jahren bereits bewogen, den ersten Seniorenwegweiser zu entwickeln und  zu veröffentlichen. Der Seniorenwegweiser gibt einen Überblick über die vielfältigen Angebote in Emden und informiert über gesetzliche Sozialleistungen, finanzielle Vergünstigungen und Beratungsangebote. Darüber hinaus werden viele Angebote im Bereich Gesundheit und Pflege, Wohnen und der Freizeitgestaltung (unter anderem Bildung, Sport, Kultur) vorgestellt.

In dieser Auflage ist erstmalig eine Notfallkarte enthalten, welche ausgefüllt, ausgeschnitten und in die Geldbörse gesteckt werden kann. In einer eventuellen Notsituation ist der alarmierte Rettungsdienst anhand dieser Karte sofort über Vorerkrankungen, eingenommene Medikamente oder zu kontaktierende Angehörige informiert. Eine zweite Karte kann in der häuslichen Wohnung gut sichtbar angebracht werden, so dass auch dort alle Informationen griffbereit liegen.

Hier können Sie den aktualisierten Seniorenwegweiser herunterladen. 

Notfallkarte zum Ausdrucken


Bei Fragen zum Seniorenwegweiser steht Frau Doris Fecht (Stadt Emden, Senioren- und Pflegestützpunkt im  Fachdienst Sozialhilfe, Telefon 0 49 21 – 87 16 24) als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung. 


Fotonachweis (Startseite): © Ljupco Smokovski www.fotolia.de