10.09.2018

Weiteres Teilstück der Geibelstraße gesperrt


In der Geibelstraße wird die Verkehrsführung für die weitere Durchführung der Arbeiten geändert. Das letzte Teilstück der zu sanierenden Geibelstraße zwischen der August-Bebel-Straße und der Auricher Straße ist ab sofort auch VOLL GESPERRT.

Das ehemalige Kasernengelände mit der Erich-Maria-Remarque-Straße und der Käthe-Kollwitz-Straße ist nach wie vor aus südlicher Richtung nur noch über die August-Bebel-Straße zu erreichen. Hierzu wird in der August-Bebel-Straße die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Bei Bedarf werden zur Freihaltung von Begegnungszonen Haltverbote eingerichtet.

Die Freiligrathstraße und die Ernst-Moritz-Arndt-Straße sind ab sofort nur noch von der Schillerstraße aus als Sackgassen lediglich für Anwohner mit PKW zu befahren. Hierzu werden am Kopfende der beiden Straßen Haltverbotszonen zum Wenden eingerichtet, die dringend zu beachten sind.

Die Anwohner und Besucher des Stadtteil Barenburg werden nach wie vor gebeten die Bereiche östlich der August-Bebel-Straße über die Bolardusstraße/Hermann-Allmers-Straße oder Gorch-Fock-Straße anzufahren und den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren.
Die Stadt Emden bittet um Verständnis.