Bescheide für Grundstücksabgaben werden versandt

Die Steuerbescheide für Grundstücksabgaben 2021, die sogenannten Jahresbescheide, sind zwischenzeitlich erstellt worden. Mit der Verteilung der über 20.000 Bescheide an die Grundstücks- und Wohnungseigentümer wird am 22.01.2021 begonnen. Bedingt durch die große Menge an Bescheiden, kann es vereinzelt eventuell zu Verzögerungen bei der Verteilung kommen.

Die Bescheide enthalten neben den Festsetzungen der Grundstücksabgaben für das Jahr 2021 auch die Müllgebührenabrechnung für das Jahr 2020. Mögliche Erstattungen werden sogleich mit den Zahlpflichten des ersten Quartals (15.02.2021) verrechnet.

Dem eigentlichen Berechnungs- und Festsetzungsteil ist ein allgemeiner Text vorangestellt, der die Verständlichkeit des Bescheides erleichtert. Hier wird beschrieben, wo die wesentlichen Aussagen und Zahlen zu finden sind. Zur Müllabrechnung wurde wie in den Vorjahren, dem Bescheid ein Wiegebericht beigefügt, welcher die einzelnen Wiegungen enthält.

Sollten sich Fragen zu den Bescheiden ergeben, stehen die Mitarbeiter*innen des Fachdienstes Finanzen, Abgaben und Stadtkasse gerne zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Lage bittet der Fachdienst Finanzen, Abgaben und Stadtkasse jedoch von persönlichen Kontakten abzusehen und nach Möglichkeit per E-Mail oder über den Postweg, Kontakt aufzunehmen. Ihr Anliegen wird dann schnellstmöglich bearbeitet. Auch eine telefonische Kontaktaufnahme ist möglich. Hierbei kann es jedoch auf Grund des erhöhten Aufkommens und der aktuellen pandemiebedingten Situation zu einer erschwerten Erreichbarkeit kommen. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner*innen finden Sie auf den Bescheiden.