Der BEE bittet um Rücksichtnahme auf seine Mitarbeiter*innen im Straßenverkehr

Der Bau- und Entsorgungsbetrieb bittet alle Verkehrsteilnehmer*innen Rücksicht auf die Mitarbeiter*innen im Straßenverkehr - zum Beispiel bei der Müllabfuhr, der Straßenreinigung oder dem Winterdienst - zu nehmen. Das BEE-Personal benötigt bei seiner Arbeit Platz, um z.B. mit dem Müllwagen entsprechend rangieren zu können. Dabei können Straßen oder der Wege kurz blockiert oder verengt werden. Einige Verkehrsteilnehmer sind ungeduldig und unterschätzen dies. Trotz Rundumleuchten und Signalkleidung kommt es oft zu waghalsigen Überholmanövern, Abstände werden nicht eingehalten oder Mitarbeiter*innen bedrängt und gefährdet.

Deshalb appeliert der Einsatzleiter der Emder Müllabfuhr, Philipp Schroeder, an alle Beteiligten: "Halten Sie bitte Abstand, damit die Kolleg*innen nicht Leib und Leben riskieren! Ein Mensch hat keine Knautschzone.“

In der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) § 1 Grundregeln heißt es: (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. (2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.