Feuerwehr Emden übt Waldbrandbekämpfung

Heiße Temperaturen und anhaltende Trockenheit können – auch in Ostfriesland – zu verheerenden Wald-, Moor- und Vegetationsbränden führen. Die Schäden sind meist irreparabel.
Um in so einem Fall bestmöglich vorbereitet zu sein, führt die Feuerwehr in Emden verstärkt Aus- und Fortbildungen dazu durch. Am Mittwoch machten die Ortsfeuerwehr Stadtmitte und die Hauptberufliche Wachbereitschaft den Anfang. Bei einer Übung im Emder Stadtwald wurden zwei der vorhandenen Löschwasserteiche angesaugt und das Verhalten bei Waldbränden erprobt.
Die Übung verlief ohne Probleme. Um auch auf den schmaleren Waldwegen flexibler zu sein, wird die Feuerwehr zukünftig zwei vorhandene kleinere Fahrzeuge mit wenig Aufwand umrüsten.
Die nächsten Übungen sind schon geplant. So werden unter anderem auch Tagesseminare zum Thema an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle besucht.