Osterfeuer könnten ausfallen - bitte kein geschnittenes Gehölz aufschichten  

Im vergangenen Jahr mussten die Osterfeuer wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Auch dieses Jahr ist zu befürchten, dass die Osterfeuer als Brauchtumsfeuer pandemiebedingt nicht stattfinden können. 
 
Vor diesem Hintergrund werden alle Grundstücksbesitzer gebeten, sich rechtzeitig Gedanken über die Entsorgung des aktuell anfallenden Gehölzschnitts zu machen. Es wird davon abgeraten, geschnittenes Gehölz als Osterfeuer aufzuschichten. Zum einen muss das Gehölz vor dem Verbrennen nochmals umgeschichteet werden und zum anderen steht noch nicht fest, dass bei einem Ausfall des Osterfeuers im April, wieder ein Ersatztermin im Herbst zur Verfügung steht. Wir weisen daraufhin, dass das Verbrennen von Gehölzschnitt verboten ist.
 
Gehölzschnitt kann zu den bekannten Bedingungen und Zeiten beim Bau- und Entsorgungsbetrieb der Stadt Emden (Entsorgungszentrum Eichstraße oder Kläranlage 4. Polderweg) abgegeben werden. Die Entsorgung von kleineren Mengen (z. B. per PKW ohne Anhänger oder als Fußgänger/Radfahrer) ist kostenlos. Größere Mengen werden nach Gewicht abgerechnet.