Ratsworkshop zum Thema "Strategieentwicklung" wird verschoben

Der für den 20. und 21. Mai 2022 geplante Ratsworkshop zum Thema "Strategieentwicklung" muss erneut verschoben werden. Der Grund: Bis zum Anmeldeschluss sind lediglich acht Anmeldungen aus drei Fraktionen/Gruppen eingegangen. 

"Das Ziel des Workshops ist es, gemeinsam ein fraktionsübergreifendes Strategiepapier zur Zukunftsfähigkeit unserer Stadt zu entwickeln. Damit werden die künftige Ausrichtung und Ziele der Verwaltung überarbeitet, festgehalten und in das Budgetbuch übernommen.", so Oberbürgermeister Tim Kruithoff. "Wenn nicht alle Fraktionen/Gruppen an diesem Workshop teilnehmen, wäre das ein Fehler für die künftige Akzeptanz der Ergebnisse, der im weiteren Prozess nicht geheilt werden könnte."

Den Ratsmitgliedern sind über eine Präferenz-Abfrage nunmehr drei alternative Termine vorgeschlagen worden. Die Rückmeldefrist läuft. Nach Christi Himmelfahrt kann voraussichtlich ein neuer Termin für den gemeinsamen Workshop genannt werden. 

Ziel der Verwaltung ist es weiterhin, die Erkenntnisse aus dem Workshop in den Prozess der Haushaltsberatung für 2023 mit einzuarbeiten. Weiter sollen die strategischen Ziele auf die operativen Ziele der Mitarbeiter*innen in den Verwaltungsbetrieben heruntergebrochen werden. Beides kann aufgrund der Verzögerung sicherlich nicht vollumfänglich passieren, soll aber trotzdem bestmöglich umgesetzt werden.