Sanierung der Ziegeleistraße - Arbeiten sollen Ende April beginnen

Die Auftragsvergabe zur Sanierung der Ziegeleistraße ist am Montag, 23.03.2020 erfolgt. Die Arbeiten sollen in der 18. Kalenderwoche beginnen. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für Ende Oktober vorgesehen. Dies alles unter dem Vorbehalt, dass sich die momentane Situation nicht noch verschärft.

Unter normalen Umständen würde der BEE eine Bürgerversammlung vorsehen. Dies ist leider in Zeiten von Corona nicht angebracht. Trotzdem wollen wir die Anlieger informieren. Dies erfolgt mittels einer Postwurfsendung in Form eines Infoblattes. Dort wird die Maßnahme genau erklärt und Kontaktdaten für Ansprechpartner genannt.

Was wird gemacht:
Die anstehende Sanierung der Ziegeleistraße hat eine Gesamtlänge von ca. 240m. Es entsteht eine Fahrradstraße, die maßgeblich zur Senkung der Fahrgeschwindigkeiten beitragen wird. Eine Fahrradstraße ist eine für den Radverkehr vorgesehene Straße, genau betrachtet in der Regel deren Fahrbahn (nicht aber z.B. Gehwege). Sie soll die Attraktivität des Radverkehrs steigern und Vorteile gegenüber dem Kraftfahrzeugverkehr schaffen. Es bleibt dort der Anliegerverkehr zulässig. Diese dürfen auch in Zukunft ihre Fahrzeuge auf der Fahrbahn parken.
Dabei ist zu beachten, dass die Fahrradstraße nicht mit Radwegen verwechselt wird, da bezüglich der straßenverkehrsrechtlichen Regelung große Unterschiede bestehen. Während ein Radweg durch Markierung (dann Radfahrstreifen) oder durch einen Bord, Grünstreifen, parkende Autos oder ähnliches von der Fahrbahn abgetrennt ist, bezieht sich die Fahrradstraße auf die (gesamte) Fahrbahn, die zum Radweg wird.
Es wird darüber hinaus der Schmutz- sowie der Regenwasserkanal inklusive der Hausanschlüsse erneuert. Die Fahrbahn wird in Asphaltbauweise hergestellt und die Gehweganlage aus Betonsteinpflaster. Zu Beginn, am Ende sowie im Bereich der Einmündung der Mergelstraße wird es sogenannte Aufpflasterungen geben. Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Der Aufbau erfolgt nach den zur Zeit gültigen Regelwerken. Des Weiteren werden seitens der Versorger zum Teil neue Leitungen verlegt werden.