Tiefbauarbeiten auf dem ehemaligen Kasernengelände

Das so genannte Türmchengebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände wird an die städtische Kanalisationangeschlossen. Die Lorenz GmbH & Co. KG wird ab der 22. Kalenderwoche mit den dazu erforderlichen Tiefbauarbeiten für die Dauer von ca. vier Wochen beginnen. Dafür wird die Betonfahrbahn auf einer Breite von ca. 1,50 m aufgebrochen. Nach Beendigung der Kanalisationsarbeiten wird die aufgebrochene Fläche mit Betonpflastersteinen wieder versiegelt. Die Benutzer der PKW-Stellplätze werden gebeten, diese während der Baumaßnahme nicht zu nutzen. Je nach Fortschritt der Arbeiten, werden die Stellplätze wieder nutzbar sein.