Bauzeichner*in, Fachrichtung Architektur

Bauzeichner*innen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und -ingenieurinnen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architektenausbau. 

Was erwartet Dich?

Die dreijährigre Ausbildung ist nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt. Sie erfolgt im Betrieb Gebäudemanagement der Stadt Emden. Während der Ausbildung ist eine Zwischenprüfung und eine Abschlussprüfung abzulegen. 

Bereits im ersten Ausbildungsjahr wird eine attraktive Vergütung für Auszubildende im öffentlichen Dienst mit Steigerungen im 2. und 3. Ausbildungsjahr gezahlt.

Was lernst Du?

Bauzeichner*innen in der Fachrichtung Architektur erstellen Zeichnungen und bautechnische Unterlagen für Häuser und andere Bauwerke. Nach den Entwurfsskizzen oder Anweisungen von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und -ingenieurinnen fertigen sie Grundrisse, Bau- und Ausführungszeichnungen, Bauansichten und Detailzeichnungen. Dabei beachten sie die einschlägigen technischen Vorschriften.

Die berufspraktische Ausbildung beinhaltet z. B.

  • das Erstellen verschiedener Pläne und Zeichnungen von Hand oder mit CAD,
  • das Aufmessen von Bestand,
  • das Berechnen fachspezifischer Aufgaben,
  • das Plotten und Archivieren von Plänen,
  • das Mitwirken bei Baugenehmigungsanträgen, 
  • die Besichtigung von Baustellen, 
  • Einblick in Büro- und interne Verwaltungsarbeiten. 

Der theoretische Unterricht konzentriert sich auf das Vermitteln von Grundwissen in Bereichen wie Baustoffkunde, technisches Zeichnen, Statik, Fachmathematik, Bauplanung und Vermessung.

Was bringst Du mit?

  • mindestens Realschulabschluss mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch  
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit  
  • Teamfähigkeit, Kreativität und räumliches Vorstellungsvermögen

Fragen zur Ausbildung beantworten gerne:

Herr KalkwarfZimmer 212Telefon: 87 - 14 70
Herr SchulzZimmer 211Telefon: 87 - 14 35