Integration

Die Strukturen in Emden

Rahmenplan Integration

Als Grundlage der Integrationsarbeit in Emden dient der durch den Rat der Stadt Emden im Jahr 2010 verabschiedete Rahmenplan Integration, der im wesentlichen vier Handlungsschwerpunkte beinhaltet: Bewusstseinsbildung, Bildung und Erziehung, Arbeit und Wirtschaft und Wohnen. Der Rahmenplan Integration wurde unter der Beteiligung der Stadtverwaltung, Politik, Wirtschaft, Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Wohlfahrtsverbänden, Vereinen und Migrantenorganisationen erarbeitet.

Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

Die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe ist für die Integrationsarbeit in Emden nach der Richtlinie Koordinierungsstellen Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen zuständig und ist der Knotenpunkt für alle Integrationsthemen.
Ansprechpartnerin: Edvija Imamovic, Tel.585624, Email: imamovic(at)emden.de

Bildungskoordinator für Neuzugewanderte

Koordination der Bildungsangebote und Maßnahmen für Neuzugewanderte
Kontakt: Naeim Ghorpanpour, Ysaac-Brons-Straße 16, Raum 315,
Tel: 04921 / 87 - 13 40, Email: naeim.ghorbanpour(at)emden.de

Sprachförderkoordinatorin

Kontakt: Anna-Lena Rape, Ysaac-Brons-Straße 16, Raum 315,
Tel: 04921 / 87 - 13 44, Email: anna-lena.rape(at)emden.de

Netzwerk Integration

Mit der Einführung des Zuwanderungsgesetzes wurde in Emden 2005 das Netzwerk Integration von den AWO Integrationsberatungsstellen gegründet, bestehend aus den Integrationsberatungsstellen, Integrationsrat, Integrationskursträgern, Ausländerbehörde und der Flüchtlingshilfestelle.
Seit Januar 2015 wird das Netzwerk Integration von der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe organisiert. Aktuell arbeiten im Netzwerk 44 Institutionen in 3 Arbeitsgruppen: AG Bewusstseinsbildung, AG Bildung und Erziehung, AG Bildung und Arbeit.

Integrationsberatungsstellen und Flüchtlingshilfe

In Emden gibt es neben den vier Integrationsberatungsstellen zwei Flüchtlingssozialarbeiter, die bei der Ankunft der Flüchtlinge die erste Unterstützung bieten und freiwillige Helfer einbinden. Die Kontaktdaten der AnsprechpartnerInnen können Sie der Übersicht entnehmen.

Integrationsrat der Stadt Emden

Der Integrationsrat der Stadt Emden hat die Aufgaben, die Interessen von Zugewanderten zu vertreten und den Rat der Stadt Emden zu beraten. Hier werden keine politischen Entscheidungen gefällt, sie werden jedoch in gemeinsamen Gesprächen und Diskussionen mit dem Ausschuss für Gesundheit und Soziales (GSO) und dem Rat der Stadt Emden vorbereitet. Die politische Beteiligung in diesem Gremium soll dazu führen, dass die Interessen der Zugewanderten auf kommunaler Ebene direkt von den gewählten Mitgliedern dieser Personengruppe vertreten werden können. 
Kontakt: VHS Emden, An der Berufsschule 3, Raum 202, Tel. 979284, Email: integrationsrat(at)emden.de