Jede*r braucht einen Engel

Das Emder Engelke im Fenster

Jeder Emder und jede Emderin kennt unser Stadtwappen: Das Engelke up de Müür. Das Engelke auf der Mauer.

Die rote Mauer auf dem Wappen symbolisiert den Schutz, den die Emder/innen durch die Emsmauer hatten. Die blauen Wellen stellen die Ems dar, die damals noch direkt vor der Stadt entlang geflossen ist.

Gelb, Rot, Blau: Das sind auch die Emder Farben.

Emden ist unsere Stadt, und das Engelke unser Symbol. Jeder und jede von uns braucht doch eigentlich auch ein Engelke und das Gefühl, beschützt zu sein. Gerade jetzt, wo wir alle Angst vor Corona haben, vielleicht alleine, einsam oder erkrankt sind.

Male oder gestalte doch einfach ein Engelke für Emden und hänge oder stelle es in Dein Fenster. Dann kann vielleicht die Nachbarin von gegenüber oder ein Vorübergehender Dein Engelke sehen, sich freuen und sich vielleicht ein bisschen weniger alleine fühlen.

Wenn jeder Emder Bürger / jeder Emder Bürgerin ein Engelke gestalten würde, dann hätten wir 50000 Engel. Wäre das nicht toll? 
Wenn Du eine Vorlage zum Ausmalen für das Engelke benutzen möchtest, dann findest Du sie hier: Vorlage

Das Wappen wurde der Stadt Emden im Jahr 1495 von König (später Kaiser) Maximilian I verliehen. Es zeigt eine gelbe Harpye, ein geflügeltes Mischwesen aus uralten griechischen Erzählungen. Die Harpye auf dem Emder Wappen stammt von dem Familienwappen der damals in Ostfriesland ansässigen Häuptlingsfamilie Cirksena.

Im Ostfriesischen Landesmuseum Emden wird es demnächst auch eine Ausstellung mit verschiedenen Darstellungen des Emder Wappens geben. Schau hier Einen Teil der Ausstellung kann man sich auch bald auf der Homepage des Landesmuseums anschauen.