Modellregion "FrauenLeben in Ostfriesland"

Die Modellregion „FrauenLeben in Ostfriesland“ wurde 2014 in Aurich als Runder Tisch gegründet und besteht aus den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Region sowie Vertreterinnen des Historischen Museums Aurich, des Europahauses Aurich, der Hochschule Emden-Leer und der Ostfriesischen Landschaft.


Freie Friesentöchter – Tradition und gelebte Wirklichkeit

Vorstellung des Buches "Freie Friesentöchter – Tradition und gelebte Wirklichkeit" sowie ergänzende Beiträge zu Ingrid Buck, Martha Köppen-Bode und Wilhemine Siefkes am 05. Juli 2019, 19.00 Uhr in der Mennonitengemeinde Emden, Brückstraße 74.

Einladung zur Buchvorstellung


Lebendiger FrauenKalender Ostfriesland 2019

Das im Jahre 2018 erstmals durchgeführte Projekt, Lebendiger FrauenKalender wird im Jahr 2019 fortgesetzt. Vor einem Jahr präsentierte der "Runde Tisch FrauenLeben in Ostfriesland" die Erstausgabe von 12 Veranstaltungen in der Region. Jeden Monat wurde das Wirken einer historischen Frau auf der Ostfriesischen Halbinsel vorgestellt. Aufgrund des Erfolgs gibt es nun eine Neuauflage mit einem erweiterten Konzept. So soll es nicht nur um historische Persönlichkeiten gehen, sondern es werden auch Themen aufgegriffen, die einen Bezug zur Gegenwart herstellen und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen.

Nicht nur bei dem in Jahre 2018 und 2019 herausragendem Thema "Frauenwahlrecht" ist eine strategische Entwicklung für die Zukunft erforderlich, wie nicht nur die gemeinsame Abschlussveranstaltung der Organisatorinnen im Jahr 2019 zeigen wird. Das Wahlrecht wurde von engagierten Frauen erstritten, doch auch heute ist die Beteiligung von Frauen in der Politik noch nicht angemessen erreicht. Wo und wie nehmen Frauen Einfluss und welche Weichen sind zu stellen? Es ist somit noch ein Weg vom Wahlrecht zu Beteiligungskultur und alle Frauen sind aufgerufen, ihn gemeinsam zu bestreiten.

Seit Mai 2017 ist die gesamte Ostfriesische Halbinsel* Modellregion für "FrauenLeben in Ostfriesland". Ziel ist es, das Thema "FrauenLeben" in der Region kulturell, wissenschaftlich, touristisch und historisch aufzubereiten, darzustellen und allgemein zugänglich zu machen. Das ganze Jahr hindurch wird der lebendige FrauenKalender 2019 begleitet von Vorträgen, Erzähltheater, geführten Routen, einer Teetied, Ausstellungen, Konzerten und vielem mehr. 

Die Mitglieder des Runden Tisches "FrauenLeben in Ostfriesland" haben auch für 2019 den lebendigen FrauenKalender mit zwölf interessanten Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten in Ostfriesland herausgegeben.


FLIO - Kulturelles Vernetzungsprojekt im ländlichen Raum mit Beispielcharakter

Informationen und Impressionen zur Auftaktveranstaltung und den nächsten Arbeitsschritten des kulturellen Vernetzungsprojektes finden Sie in diesem newsletter.
 



FrauenORTE auf der Ostfriesischen Halbinsel

Aktuell gibt es sechs anerkannte FrauenORTE auf der Ostfriesischen Halbinsel*:

20. März 2011: Wilhelmine Siefkes, Leer
16. März 2012: Hermine Heusler-Edenhuizen, Pewsum-Krummhörn
2. April 2014: Recha Freier, Norden
1.Oktober 2015: Antje Brons, Emden
20. Februar 2016: Maria von Jever
8. Juni 2018: Ingrid Buck, Aurich 

*Ostfriesische Halbinsel: Ostfriesland besteht aus den Landkreisen Aurich, Leer, Wittmund sowie der Seehafenstadt Emden. Die touristische Marke "Ostfriesland" umfasst die gesamte Ostfriesische Halbinsel vom Dollart bis zum Jadebusen zusätzlich mit den Landkreisen Ammerland, Friesland und der Jadestadt Wilhelmshaven.

FrauenLeben Ostfriesland bei "Teetied" – dem Reiseführer der Ostfriesland Tourismus GmbH