Informationen zum Coronavirus

Bürgertelefon der Stadt Emden – 04921 / 87-18 18

Für alle Fragen zur Corona-Pandemie und ihren Folgen und bei Anliegen rund um Verdachtsfallmeldungen in Emden können sich Bürgerinnen und Bürger an das Bürgertelefon unter der Telefonnummer 87 - 18 18 wenden. Das Bürgertelefon ist Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Sie können Anfragen auch an die Adresse buergertelefon(at)emden.de senden.

An Tagen an denen neue Verordnungen durch das Land veröffentlicht werden, ist das Bürgertelefon bis 15 Uhr geschaltet.

Die Stadt Emden bittet um Verständnis dafür, dass am Bürgertelefon keine individuelle medizinische Beratung zum Corona-Virus stattfinden kann. Am Bürgertelefon werden im Verdachtsfall persönliche Angaben und Daten erfasst und bewertet und gegebenfalls an die Gesundheitsaufsicht weitergeleitet.  buergertelefon(at)emden.de
 
Im Verdachtsfall besteht auch die Möglichkeit der Online-Verdachtsmeldung (siehe unten). In dringenden Notfällen ist der hafenärztliche Dienst unter 04921 / 87-17 89 oder unter 0171 75 28 08 4 (24 Stunden Erreichbarkeit) erreichbar.

Onlinemeldungen

Sie hatten Kontakt zu einer Person die positiv auf Corona getestet wurde? Zur Meldung Ihres Verdachtsfalls können Sie auch unsere Onlinemeldung nutzen:

Coronaverdachtsfall - Onlinemeldung
Report of a suspected case of the new coronavirus

Coronatest: Online-Terminbuchung beim Testzentrum für Reiserückkehrer 

Meldeformular - Gesundheitsamt - Reiserückkehrer

Tagebuch für Personen in häuslicher Quarantäne

Tagebuch für medizinisches Fachpersonal vor Dienstantritt

Allgemeine Informationen - Aktuelles - Schutzmaßnahmen - Links

Allgemeine - laufend aktualisierte - Informationen (aus verlässlichen Quellen) zum Coronavirus, seine Verbreitung, die Fallzahl in Deutschland und zu Schutzmaßnahmen finden Sie unter:

Aktuelles 
Aktuelle Informationen der Bundesregierung

Internetseite des Landes Niedersachsen zum Corona-Virus mit aktuellen Informationen

Niedersächsische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie / Allgemeinverfügungen Stadt Emden

Schule in Corona-Zeiten
Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums 

FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen
Häufig gestellte Fragen - Alltag in Zeiten des Coronavirus
Antworten auf häufig gestellte Fragen - rund ums Sporttreiben
Antworten auf häufig gestellte Fragen - Kita, Krippe, Hort
Antworten auf häufig gestellte Fragen - Schule und Notbetreuung 
Antworten auf häufig gestellte Fragen - Gesundheit, Hygiene und Verhalten im Verdachtsfall 
Antworten auf häufig gestellte Fragen - Wissenschaft, Kultur und Weiterbildung
Antworten auf häufig gestellte Fragen - Mund-Nasen-Bedeckung 

Aktuelle Zahlen
Dashboard des Robert Koch Instituts - Aktuelle Zahlen - regional - bundesweit 
Bundesregierung - Aktuelle Fallzahlen Deutschland und weltweit

Gesundheit / Hygiene / Schutzmaßnahmen
Zusammen gegen Corona - sich schützen und anderen helfen
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 
Wichtige Hygienetipps - sich und andere schützen
Antworten auf häufig gestellte Frage (Ansteckung, Verdacht auf Infektion, Test, Quarantäne) 
Bundesgesundheitsministerium - Tagesaktuelle Informationen
Robert Koch Institut
RKI - Antworten auf häufig gestellte Fragen
Hygienemaßnahmen und Handlungsschema für nicht-medizinische Einsatzkräfte - Interaktive Anwendung
Hygienemaßnahmen und Handlungsschema für nicht-medizinische Einsatzkräfte - Infografik

Des Weiteren sind für allgemeine Informationen folgende Rufnummern erreichbar:
Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums unter Rufnummer: 030 346 465 100
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

AOK Corona-Hotline des Landes Niedersachsen 0511 4505-555  
Fragen rund um den Gesundheitsschutz. Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr 

Hotline Land Niedersachsen
Wochentags von 8 bis 22 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10 – 20 Uhr unter Telefon 0511 120 6000.

Informationen in mehreren Sprachen
Information in multiple languages 

Informationen für Hörgeschädtigte und in leichter Sprache
Hier finden Sie Informationen für hörgeschädigte Menschen und in leichter Sprache.

Informationen - Reiserückkehrer - Reisen

Aktuelle Antworten auf wichtige Fragen - Reisen in Niedersachsen - Beherbergungsverbot - Reisen ins Ausland - Grenzverkehr Niederlande finden Sie auf der Seite des Landes: FAQ - Reisen & Tourismus

Aktuelle Informationen der Bundesregierung / des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie hier: 
Einreisen nach Deutschland - Fragen und Antworten 
Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten
Internationele Risikogebiete (Robert Koch Institut) 

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gilt eine Meldepflicht. Emder*innen können digital über das Meldeformular mit dem Gesundheitsamt Emden Kontakt aufnehmen oder über das Bürgertelefon unter 87 – 18 18. 
Meldeformular Reiserückkehrer

Weitere Informationen finden Sie auch in der Niedersächsischen Corona-Verordnung: Regelungen über Ein- und Rückreisen nach Niedersachsen § 27

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an das Bürgertelefon unter 87 – 18 18.  

Mit der Corona-Warn-App können alle mithelfen, Infektionsketten schneller zu durchbrechen. Sie macht das Smartphone zum Warnsystem, indem sie darüber informiert, wenn jemand Kontakt mit nachweislich Infizierten hatten.
Corona-Warn-App - Informationen der Bundesregierung / Download

Infos für Familien - Gut durch die Zeit - Ideen und Beratung

Wir wollen Sie mit Ideen für den Alltag und Hinweisen zu Beratungseinrichtungen dabei unterstützen, mit Ihrer Familie gut durch diese Zeit zu kommen. zur Familien-Seite 

Aktion #emdenhilft / Sorgentelefon / Sorgenchat für Kinder und Jugendliche

Aktion #emdenhilft
Unter dem Hashtag „#emdenhilft´“ hat die Stadt Emden eine große Solidaritätsaktion für Emden ins Leben gerufen. Diese Hilfe gilt insbesondere für diejenigen, die ein geschwächtes Immunsystem haben, alt sind oder unter häuslicher Quarantäne stehen. Es haben sich schon über 607 Helfer*innen angemeldet. Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung koordinieren die Hilfsmaßnahmen, federführend ist dabei die Freiwilligenagentur. Über die Website www.emden-hilft.de werden Helfer*innen mit Hilfesuchenden verbunden. Bürger*innen können sich auch per Email an emden-hilft(at)emden oder telefonisch unter 04921 / 87 - 11 20 melden, das Telefon ist Montag bis Donnerstag zwischen 9 Uhr und 16 Uhr und am Freitag zwischen 9 und 12 Uhr besetzt.

Sorgentelefon
Außerdem hat die Stadt ein #emdenhilft-Sorgentelefon eingerichtet.Dieses ist unter 04921 / 87 19 84 erreichbar. Die persönliche Beratung ist auch anonym möglich. Das #emdenhilft-Sorgentelefon ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9 Uhr und 16 Uhr und am Freitag zwischen 9 und 12 Uhr besetzt.

Sorgenchat für Kinder und Jugendliche
Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Emden starten Chat für alle! Unter der Adresse www.jugendinemden.de können Kinder und Jugendliche direkt und ohne vorherige Anmeldung zu den vertrauten Personen in den Jugendzentren Kontakt aufnehmen. Vom Smalltalk bis zur Lösung von Problemen- Emder Kids bekommen professionelle Unterstützung.

Informationen für Unternehmen

Für Unternehmen aus Ostfriesland und Papenburg, die Fragen zum Umgang mit dem Coronavirus und dessen wirtschaftlichen oder arbeitsrechtlichen Folgen haben, hat die IHK eine Hotline eingerichtet. Tel. 04921 - 8901 155 mehr Informationen auf der Webseite der IHK

Informationen für Unternehmen auf der Webseite der Zukunft Emden Corona-Hilfen.

#gutscheinehelfenemden

#gutscheinehelfenemden - Online-Gutscheine unterstützen Händler und Gastronomen weitere Informationen finden Sie hier

Alle Mitteilungen der Stadt Emden zum Coronavirus