Pflegekinder in Emden

Verschiedene Gründe können dazu führen, dass Kinder nicht bei ihren Eltern leben können. Eine Lösung, diesen Kindern ein sicheres und stabiles Zuhause zu geben, ist die Unterbringung in einer Pflegefamilie. In Emden und näherer Umgebung leben zurzeit 118 Kinder in Pflegefamilien (Stand November 2021). Zudem geben 34 Familien Kindern ein Zuhause, die zum Verwandtenkreis oder zum Netzwerk der Herkunftsfamilie gehören. 

Der Pflegekinderdienst sucht Familien, Paare oder Alleinstehende, die zeitlich begrenzt oder auf Dauer ein Kind aufnehmen können. Wenn Sie sich vorstellen können Pflegefamilie zu werden oder sich einfach nur informieren möchten, dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen oder zur Beratung zur Verfügung und freuen uns über Ihr Interesse.

Auf dieser Seite finden Sie erste Informationen.      

FAQ: Antworten auf wichtige Fragen

Was sollten Pflegeeltern mitbringen?

Welche formellen Voraussetzungen sind notwendig?

Wie wird ein Kind zum Pflegekind?

Wie wird man eine Pflegefamilie?

Welche Unterstützung erhalten Pflegefamilien?

Welche Pflegeformen gibt es?

Wie alt sind Pflegekinder?

An wen kann ich mich wenden?

Einblick: Zwei Pflegefamilien berichten

Für Pflegemutter Siegrid ist eine große Familie bereichernd für Eltern, Kinder und das ganze Umfeld. Schon seit 28 Jahren ist die Familie Pflegefamilie und bietet nicht nur ihren drei leiblichen Kinder, sondern auch zwei Pflegekindern ein Zuhause.

Im Interview mit Saskia Eskandari und Louisa Juchter, Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes der Stadt Emden, berichtetet die Familie von ihren Erfahrungen, beschreibt, wie ihr Alltag aussieht, mit welchen Herausforderungen sie als Pflegefamilie umgehen muss und warum die Aufnahme der Pflegekinder für sie ein großes Geschenk ist. 


Niels und Wienke wollten ihr Leben schon immer mit zahlreichen Kindern verbringen. Zusätzlich zu ihren drei leiblichen Kindern nahmen sie 2018 eine Pflegetochter und zwei Jahre später noch einen Pflegesohn zu sich. Die Entscheidung fiel ihnen nicht leicht, doch heute sind sie mit Leib und Seele Pflegeeltern. Im Interview mit Mareike Neeland, Mitarbeiterin des Pflegekinderdienstes, berichtet die Familie über ihren Alltag und ihre Erfahrungen.

Schulungen

Schulung für zukünftige Pflegeeltern: Wenn Sie ein Pflegekind aufnehmen möchten, ist der Besuch einer Schulung für Pflegeeltern Voraussetzung. Die Schulung findet statt am 4.11. / 11.11. / 12.11.2022 jeweils von 9 - 16 Uhr im Gründerinnenzentrum Emden.

Am 5.11.2022 findet von 9 - 17 Uhr zudem ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind im Ruderverein Emden statt.  

Bitte melden Sie sich für beide Schulungen über pflegekinder(at)emden.de an. Wenn Sie weitere Fragen zu den Schulungen haben, informieren wir Sie auch gerne in einem persönlichen Gespräch.   

Austausch: Angebot für Pflegefamilien

Für Pflegefamilien ist es besonders wichtig, sich mit anderen Familien über ihre Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen. Deswegen bietet der Pflegekinderdienst der Stadt Emden Pflegeeltern und Kindern einen gemeinsamen Kurzurlaub mit Spiel, Spaß und Gesprächen an. Für ein verlängertes Wochenende ging es im Jahr 2021 auf die ostfriesische Nordseeinsel Borkum. Bei einem vielseitigen Programm können die Familien einander kennen lernen und von ihren Erfahrungen berichten. Auch für das Jahr 2022 ist wieder ein Besuch auf Borkum geplant.
Impressionen von dem Kurzurlaub auf Borkum sehen Sie auf unserem YouTube-Kanal. 

Ansprechpartner*innen

Herr Brokamp
Telefon: 04921 - 87 1993
Zimmer 226

Frau Poveleit
Telefon: 04921 - 87 1167
Zimmer 232

Frau Eskandari
Telefon: 04921 -  87 1622
Zimmer 230

Frau Güldener
Telefon: 04921 - 87 1631
Zimmer 231

Frau Juchter
Telefon: 04921 - 87 1632
Zimmer 232

Frau Neeland 
Telefon: 04921 - 87 1627
Zimmer 229
 

Standort:
Verwaltungsgebäude III
Maria-Wilts-Straße 3
26721 Emden

pflegekinder(at)emden.de
Postfach 2254
26702 Emden