Beratung und Information


Berechnen Sie Ihre persönliche CO²-Bilanz

Der Klimawandel ist eines der beherrschenden Themen unserer Zeit. Er betrifft jeden von uns und wir müssen alle mit den Folgen leben. Deshalb hat die Stadt Emden sich bereits 2017 mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz verpflichtet, bis zum Jahr 2050 den CO²-Ausstoß um 95 Prozent zu senken und 50 Prozent der eingesetzten Endenergie einzusparen.

Aber auch immer mehr Menschen fragen sich, wie sie persönlich zum Schutz des Klimas beitragen können? Zunächst ist es wichtig, sich ein Bild der aktuellen Lebenssituation und den eigenen Gewohnheiten zu verschaffen. Dazu hat das Umweltbundesamt (UBA) auf seiner Homepage einen CO²-Rechner entwickelt. CO² ist das Gas, das bei Verbrennung von Erdgas oder Mineralöl entsteht und weltweit am stärksten zur Veränderung des Klimas beiträgt:

zum CO²-Rechner

Probieren Sie den CO²-Rechner einfach einmal aus und ermitteln Sie Ihren persönlichen CO²-Ausstoß gegenüber dem deutschen Durchschnitt. Lassen für sich berechnen, mit welchen Maßnahmen Sie Ihren CO²-Fußabdruck verringern können und Entwickeln Sie so Ihre persönliche Klimawende! 


Sanierungskonfigurator

Sie möchten Ihr Haus energetisch sanieren und dazu beitragen, dass Emden bis 2050 klimaneutral wird! Sie sind sich jedoch unsicher, wo sie anfangen sollen? Hier bietet der Sanierungskonfigurator des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine erste Orientierung.

Suchen Sie die letzte Heizkostenabrechnung und ein paar grundlegende Daten zu Ihren Haus heraus und dann kann es losgehen: 

www.sanierungskonfigurator.de

Schritt für Schritt wird anhand der einzelnen Bauteile wie Dach, Fenster oder Fassade der energetische Ist-Zustand Ihres Hauses ermittelt. Rechts auf dem Bildschirm wird Ihnen immer eine Einschätzung Ihres aktuellen Endenergiebedarfs angezeigt. Auf Grundlage des Ist-Zustands werden Ihnen dann für die einzelnen Gebäudeteile Sanierungsvorschläge gemacht. Für jeden Vorschlag wird Ihnen rechts auf dem Bildschirm sofort der geschätzte Einspareffekt berechnet. Zum Schluss erhalten Sie neben einer Übersicht über das Einsparpotenzial und Tipps zur Sanierung auch eine Schätzung der Sanierungskosten. Die Ergebnisse lassen sich ausdrucken oder auf dem Computer abspeichern.

Natürlich ersetzt der Sanierungskonfigurator nicht eine Beratung durch einen qualifizierten Energieberater. Er ist vielmehr ein erster Schritt, um sich über das Einsparpotenzial durch eine energetische Sanierung des eigenen Hauses zu informieren. Als nächster Schritt empfiehlt sich, das Energieberatungsangebot der Verbraucherzentrale Niedersachsen zu nutzen. Diese Initialberatung ist dank der Übernahme des Eigenanteils durch die Stadt in ganz Emden komplett kostenfrei.
 


Kostenlose Energie-Checks der Verbraucherzentrale

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet mit Ihren Energie-Checks anbieter- und produktneutrale Beratung durch Fachleute vor Ort.

Dank einer Kooperationsvereinbarung der Stadt mit der Verbraucherzentrale sind diese Checks im gesamten Stadtgebiet Emden vollständig kostenfrei. Den sonst anfallenden Eigenanteil von € 30 übernimmt die Stadt.

Die Energie-Checks richten sich gleichermaßen an Mieter und Hauseigentümer. Egal, ob Sie Fragen zu Ihrer Heizkostenabrechnung haben oder größere Investition in die energetische Sanierung Ihres Hauses vorhaben, sollte der erste Weg zur Energieberatung der Verbraucherzentrale führen.

Energieberatung der Verbraucherzentrale 
Energieberatung - Angebot für Emden


EnergiesparChecks

Die kostenlosen EnergiesparChecks unterstützen Sie rund ums Energiesparen, zum Beispiel als Eigentümer von Wohngebäuden bei energiesparenden Modernisierungsmaßnahmen im Gebäudebestand. Mieter können beispielsweise ihre Heizkosten überprüfen. Auch mit unseren Strom-Ratgebern sparen Sie im Haushalt und im Büro Geld und Kohlendioxid. Wählen Sie das für Sie passende Thema und los geht's

zum EnergiesparCheck


Besonders sparsame Haushaltsgeräte

Eine Waschmaschine oder einen neuen Gefrierschrank kauft man nicht jeden Tag. Wer sich da nur von den Sonderangeboten der wöchentlichen Zeitungswerbung leiten lässt, ist schlecht beraten. Schließlich soll das Gerät ja viele Jahre störungsfrei und sparsam laufen. 

Der aktuelle Ratgeber "Sparsame Haushaltsgeräte 2021" gibt einen Überblick über besonders sparsame Geräte. Wer sich beim Kauf an den geringeren Betriebskosten orientiert, hat den etwas höheren Anschaffungspreis schnell wieder raus und trägt gleichzeitig zum Klimaschutz bei. 

Spätestens, wenn im Sommer bei einem Stromausfall der Gefrierschrank aus dem Angebot samt Inhalt auftaut, bereut man, nicht das sehr gut isolierte Modell gewählt zu haben.

Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2021


Heizspiegel

Der in Kooperation mit dem Deutschen Mieterbund e.V. erarbeitete Flyer hilft bei der Einschätzung der eigenen Verbrauchswerte und Heizkosten. Anhand der Gebäudegröße und des genutzten Energieträgers erfährt man, ob der eigene Verbrauch über dem Durchschnitt liegt. Um zukünftig kostengünstig zu heizen, enthält der Flyer eine Reihe von einfachen Spartipps.

Haushalte, die darüber hinaus Kosten und Energie sparen möchten, bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen ihre Energie – Checks an. Dank einer Kooperation der Stadt Emden mit der Verbraucherzentralle sind diese für Emder Haushalte komplett kostenfrei. Den in anderen Kommunen anfallenden Eigenanteil des Beratungskunden übernimmt die Stadt Emden.

Heizspiegel 2020


Stromspiegel 2021/22

Im Schnitt können die meisten Haushalte 320 € Stromkosten pro Jahr sparen!

Im aktuellen "Stromspiegel 2021/22 Deutschland" können Interessierte in Emden jetzt anhand einer einfachen Ampelskala ermitteln, ob sie im Vergleich zu ähnlichen Haushalten in Deutschland zu viel Strom verbrauchen. 
 
Wer wissen möchte, ob auch der eigene Haushalt unnötig Geld verschenkt, kann die eigenen Verbrauchsdaten in den interaktiven Online-Rechner "StromCheck“ eingeben. Denn gerade bei elektrischen Geräten, die älter als 10 Jahre sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich darunter teure Stromfresser befinden. 
Der StromCheck bewertet nicht nur den Stromverbrauch, sondern hilft auch beim Aufspüren von Stromfressern und empfiehlt konkrete Sparmaßnahmen. Am Ende des Checks steht eine Übersicht mit Anbietern von 100% Ökostrom. So wird neben dem Geld sparen auch die Begrenzung des Klimawandels unterstützt.

Haushalte, die darüber hinaus Kosten und Energie sparen möchten, bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen ihre Energie – Checks an. Dank einer Kooperation der Stadt Emden mit der Verbraucherzentralle sind diese für Emder Haushalte komplett kostenfrei. Den in anderen Kommunen anfallenden Eigenanteil des Beratungskunden übernimmt die Stadt Emden.


Stromspiegel für Deutschland 2021/22


Emder Solarkataster

Auf der Seite des Emder Solarkatasters erhalten Sie Informationen über die Eignung Ihres Daches für die Nutzung von Fotovoltaik- und / oder Solarthermieanlagen. Sie erfahren wie viel ungenutztes Sparpotenzial in Ihrem Dach steckt, wie Sie es nutzen und gleichzeitig mithelfen können, die Umwelt zu schonen.
Außerdem erhalten Sie Kontakt zu Ansprechpartnern und weiterführende Links zum Themenfeld der Sonnenwärme.

  • Entdecken Sie hier das Potenzial Ihres Daches.
  • Erfahren Sie hier mehr zum Themenfeld.

zum Emder Solarkataster


Emder Eisblockwette

In den Hauptrollen: Zwei große Eisblöcke sowie ein gut gedämmtes und ein nicht gedämmtes Häuschen.
Die Eisblockwette zeigte, was eine hochwertige Wärmedämmung bei einem Neubau leisten kann. Denn eine gute Dämmung schützt nicht nur den Eisblock vorm Abschmelzen. Wo Wärme im Sommer nicht von außen nach innen kommt, bleibt im Winter auch die Wärme drinnen. Qualität bei der energetischen Modernisierung eines Hauses zahlt sich aus: Der Energieverbrauch sinkt, während zugleich der Wohnkomfort steigt.
Besonders sparsam gehen Niedrigenergiehäuser bzw. Passivhäuser mit Energie um. Dadurch weist diese Bauweise den geringsten CO2-Ausstoß aus und belastet das Klima kaum.

Wieviel Prozent des Eisblocks (ca. 700 kg) waren nach 7 Wochen im gedämmten Haus noch übrig?
Der Gewinner des ersten Preises der Emder Eisblockwette, die von der Bremer Energieagentur „energiekonsens“, den Stadtwerken Emden und der Stadt Emden organisiert wurde, war Jörg Bussen aus Emden. Mit seinem Tipp von 64,5 Prozent lag er nur 0,2 Prozent neben dem eigentlichen Ergebnis. 64,3 Prozent des ursprünglichen Eisblocks waren im gedämmten Häuschen nach sieben Wochen Wettdauer bzw. „Schmelzzeit“ übrig geblieben.
 

Ansprechpartner

Herr Dunker

Freitagvormittag:
Ringstraße 38 b - 26721 Emden

Telefon: 04921/87- 1508
Fax: 04921/87-10 – 1508
Montagvormittag,
Dienstag von 14 – 16 Uhr
Donnerstag von 14 bis 20 Uhr

Stadtteilbüro
Torumer Straße 4 - 26723 Emden

Telefon: 04921/801 85 38
Mobil: 0171 / 86 95 918

Dienstag 16.30 – 19.30 Uhr
Mittwoch 18 – 19.30 Uhr

Schulhaus Borssum
Liekeweg 25
26725 Emden

Telefon: 04921/801 85 38
Mobil: 0171 / 86 95 918